Lang haben sich unsere Patienten auf den Ausflug in die Gärten der Welt gefreut. Nun war es endlich soweit und es ging bei gutem Wetter zu Fuß in drei Stunden um die Welt. Balinesische Fratzen lächelten uns an und luden zum Verweilen ein. Aber Vorsicht! So leicht ließen wir uns nicht von den Fratzen auf Bali halten. Es warteten noch andere Gärten auf unseren Besuch.

Es ging weiter nach Italien und wie es sich gehört, machten wir natürlich auch eine kurze deutsche Pause mit Kartoffelsalat und Wiener Würstchen. Danach folgte China und von dort war es nur noch ein kurzer Schub mit dem Rollator bis nach Japan und Korea.

Flieder wurde gelutscht. Kastanien wurden beschnuppert und Kräuter gekostet. Es gab für Jeden etwas. Oder wie Frau Rabe den ganzen Tag wiederholte: “Ist das Schön!”.

Und Schön war es. Unsere Patienten schoben sich gegenseitig, es wurden Späße gemacht und dem Irrgarten ausgewichen. Niemand wollte verlorengehen an diesem Tag, auf den sich alle so lange gefreut haben.